Link verschicken   Drucken
 

Geschichte mal anders in der Landeshauptstadt für die beiden 4. Klassen

27.03.2019

Am 27.03.2019 fuhren unsere 4. Klassen nach Potsdam, um sich auf die Spuren unserer Ahnen zu begeben.

Im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte am Neuen Markt gingen wir auf eine besondere Entdeckungstour. Wir erfuhren viel Wissenswertes über frühere Migranten Brandenburgs, durften der sorbischen Sprache lauschen, kleine Geheimnisse lüften und z. B. Albrecht den Bären auf einer Münze bestaunen.

Anschließend ging es per Stadtrallye in Kleingruppen und Fragen im Rucksack durch die Innenstadt Potsdams. Köpfchen war gefragt, um die historischen Highlights zu entdecken. Das Wetter spielte super mit. Bevor uns der Bus zur „Alten Mühle“ brachte, durften wir ein historisches Mittagsmahl im Kutschstall genießen. Eine Führung durch die Neuen Kammern verzauberte viele Kinder. Wie der König selbst „stolzierten“ manche durch die goldverzierten Säle und genossen den Blick auf das Schloss Sanssouci.

Es war ein rundum gelungener Tag, an den wir uns noch einige Zeit erinnern werden.

Vielen Dank an alle unterstützenden Eltern und das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG) sowie die Ostdeutsche Sparkassenstiftung.

Text und Foto: Jana Schult

 

Foto: Ein Tag in Potsdam-Geschichte erleben