Link verschicken   Drucken
 

Sachunterricht

Der Sachunterricht unterstützt die Schülerinnen und Schüler beim selbstständigen Erschließen ihrer Umwelt und gibt ihnen gleichzeitig Hilfen zur Orientierung. Im gemeinsamen Arbeiten werden Beispiele entwickelt, wie die Kinder ihre Lebenswelt mitgestalten und entsprechend ihrem Alter angemessene Verantwortung dafür übernehmen können. Dabei werden die vielschichtigen Erfahrungen der Kinder aus dem Vorschulalter aufgegriffen und weiterentwickelt.

 

Die Schülerinnen und Schüler lernen erste naturwissenschaftliche Arbeitsweisen, wie zum Beispiel das Experimentieren sowie das zielgerichtete Beobachten und Untersuchen, kennen. Der Sachunterricht bietet allen Kindern die Möglichkeit, sich mit Pflanzen, Tieren und Naturphänomenen wie Wasser, Feuer, Magnetismus und elektrischen Strom auseinanderzusetzen.

 

Das Orientieren auf der Karte ebenso wie das Erlernen der Grundregeln für das Verhalten im Straßenverkehr als Fußgänger und Radfahrer gehören zu den Schwerpunkten des Faches. Natürlich spielen die eigene Person der Schülerinnen und Schüler, die eigene Entwicklung, ihre Stärken und Schwächen sowie die vielfältigen Beziehungen zu anderen Menschen eine wesentliche Rolle. In diesen großen Bereich des Sozialen gehört auch die Sexualerziehung. Über Ziele und Inhalte dieser Unterrichtsarbeit werden Sie auf einem Elternabend rechtzeitig von der Lehrerin oder dem Lehrer informiert.

 

Der Sachunterricht schafft innerhalb der ersten vier Grundschuljahre die Basis für das erfolgreiche Weiterlernen und Arbeiten im Fachunterricht ab Jahrgangsstufe 5.