Link verschicken   Drucken
 

Mathematik

Im Laufe der Grundschulzeit wird den Schülerinnen und Schülern nicht fertige Mathematik vermittelt, sondern Mathematik als Tätigkeit betrieben. Dabei wird bewusst an die bei Schuleintritt vorhandenen Kenntnisse und Fähigkeiten im Umgang mit mathematischen Objekten und Strukturen angeknüpft und das Weiterlernen darauf ausgerichtet. Sie sollen lernen, ihre eigenen Lösungsideen selbstbewusst einzubringen, und bereit sein, die Ideen anderer zu verstehen. Sie sollen Zutrauen in die eigene Leistungsfähigkeit gewinnen und sich ausdauernd mit Aufgaben beschäftigen wollen.

 

Die Schülerinnen und Schüler sollen Verfahren und Methoden inhaltlich verstehen, sachbezogen und begründet auswählen und anwenden. Wenn Ihr Kind die Grundschule verlässt, dann soll es so manches können: sich in Raum und Ebene orientieren, dabei Beziehungen zwischen Objekten feststellen und diese beschreiben, Vorstellungen von Zahlen haben und sicher mit ihnen operieren, Größen vergleichen, schätzen, messen und Zuordnungen zwischen ihnen erkennen und beschreiben, Daten erfassen, auswerten und kritisch reflektieren und ein Gefühl für Wahrscheinlichkeit entwickeln.