Link verschicken   Drucken
 

Sport

Der Schulsport ist „Sport für alle“, da er alle Schülerinnen und Schüler erreicht. Er bietet somit ein wichtiges Erprobungsfeld zur Herausbildung der eigenen Identität und sozialer Beziehungen. Die Schülerinnen und Schüler lernen, mit ihrer eigenen Körperlichkeit umzugehen, und entwickeln Gesundheitsbewusstsein.

Der Schulsport öffnet somit den Blick für die Gesamtheit von Bewegung, Spiel und Sport und greift gleichzeitig den natürlichen Bewegungsdrang der Schülerinnen und Schüler auf. Vielfalt, Verantwortungs- und Teamfähigkeit, Selbstständigkeit und Eigentätigkeit, Kooperationsbereitschaft und das Sammeln von Erfahrungen erfolgen im praktischen Handeln. Die pädagogische Leitidee des Schulsports wird deshalb mit folgendem Doppelauftrag formuliert:

  • Entwicklungsförderung durch Bewegung, Spiel und Sport und
  • Erschließung der Bewegungs-, Spiel- und Sportkultur.